info@barbara-cada.de    Tel: 089 23144943

Fühlst du dich einsam, abhängig oder isoliert?

Sie hat ihm gedroht, massiv gedroht.

Es ist komplett widersinnig, aber er weiß sich nicht mehr zu helfen.

Er ist verzweifelt und hat Angst alles zu verlieren.

Wenn er nicht spurt, wird sie mit seinen Söhnen weggehen und er muss zahlen, solange bis er unter der Brücke landet. So hat sie gedroht.

Das war nicht das erste Mal. Bisher hat er immer wieder eingelenkt , des lieben Friedens willen.

Aber er kann doch jetzt nicht einfach zu Hause bleiben, weil sie weg will . Das letzte Mal hat er sich sogar krank schreiben lassen. 

Das geht nicht nochmals. Er verliert seinen super bezahlten Job.

Aber er kann doch die Kinder nicht alleine lassen. Und er hat einen Termin in London. Er kann nicht absagen. Ein riesiger Vertrag hängt davon ab.

Aber er kennt sie inzwischen gut. Sie geht, egal was für Folgen es hat. Egal was er macht, er ist sowieso schuld.

Er weiß nicht mehr weiter. 

Früher sind immer seine Eltern eingesprungen.

Aber dann ist der Kontakt abgebrochen. Sie haben sich zurück gezogen, weil sie sich nicht willkommen gefühlt haben. Er kannst´s verstehen, aus ihrer Sicht.

Sie waren immer da, wenn er sie brauchte, aber seine Frau hat immer an ihnen rum gemäkelt. Nichts war richtig und sie hat ihn ausgelacht, dass er noch „Mami und Papi braucht“.

Mit den Eltern hat sie nicht gesprochen, hat sie einfach links liegen lassen oder war patzig, eigentlich immer nach ihren Hilfsaktionen.

Sie hatte immer neue Gründe und Vorwürfe und sowieso und überhaupt. Er stand immer dazwischen.

Wenn er versucht hat zu vermitteln, gab es Terror und Rückzug von ihr.

Immer wieder hat sie mit Trennung gedroht, wenn er den Kontakt zu ihnen aufrecht erhält.

Was soll er jetzt tun? Sie sagt, er soll seine Termine absagen … eine Horrorvorstellung. Im Job ist er schon vom Vorstand angesprochen worden. 

Die vier Phasen der narzisstischen Isolation

Die Isolation eines Partners in einer narzisstischen Beziehung erfolgt langsam und schleichend. Die von mir beschriebenen Phasen können oft nicht voneinander abgegrenzen oder fließen ineinander. Sie sind aber im Muster in fast allen Partnerschaft sichtbar.

1. Phase: Ständige (subtile) Abwertung der Freunde und der eigenen Familie

Der Narzisst gibt sich zu Beginn der Beziehung gegenüber der Freunde und nahen Verwandten seines Partners distanziert.

Ganz subtil mäkelt er an allem und allen herum. Egal ob Tischmanieren,  Gespräche, Essgewohnheiten oder Freizeitgestaltung.

Am Anfang sind das keine großen Kritiken, eher nur Beobachtungen. Aber sie haben immer schon einen Hauch von Abwertung.

Wenn der Partner etwas dagegen sagt, dann kommt es gar meist nicht zur Diskussion, sondern eher zu Erwiderungen wie „ich meine ja nur“ oder „nicht so wichtig“ oder „hab ich nur beobachtet“.

Aber über wiederkehrende oder permanente negative Beobachtungen werden ganz unbemerkt die ersten kleinen Stachel gesetzt.                     

2. Phase: Der Partner reduziert den Kontakt zu seinem sozialen Umfeld

Die Unzufriedenheit des Narzissten wächst mit jeder weiteren Begegnung mit dem sozialen Umfeld des Partners.

Er kritisiert jetzt offen bestimmte Verhaltensweisen und Eigenarten und wertet die Gepflogenheiten der Familie des Partners und seine Freunde ab.

Er lehnt deren Werte und Überzeugungen kategorisch ab und spottet über die Eltern, Familie und Freunde.

Der Narzisst wird nicht müde alle bisher wichtigen Personen seines Partners zu diffamieren.

 Zwischen den Partnern entstehen dadurch immer mehr ellenlange und hitzige Diskussionen. Permanente Angriffe und Streitgespräche zermürben die Abwehr des Partners. 

Manchmal schämt er sich sogar für die Eltern oder die Freunde und im nächsten Augenblick verteidigt er sie wieder.

Er fängt an den Kontakt zu den Eltern und Freunden zu reduzieren.

Er telefoniert nur noch auf dem Heimweg oder Samstag beim Brötchen holen mit seiner Mutter. 

Er lebt in einem permanenten Wechsel aus schlechtem Gewissen, Ärger und Wut auf seine Eltern, Geschwister und Freunde. Er findet keine Lösung für seinen Zwiespalt.

Je mehr er versucht Frieden zu stiften, um so unversöhnlicher wird der Narzisst.

Vor oder in Begegnungen mit seinem Umfeld entschuldigt er jede Boshaftigkeit und Abwertung seiner Frau. 

Egal welche Situation entsteht, sie ist diejenige, die die Regeln vorgibt. Auf sie muss man Rücksicht nehmen. 

Wer sich wundert oder wehrt  muss mit Scharfzüngigkeit, Abwertung oder Ablehnung rechnen.

3. Phase - Der Kontakt zum Umfeld wird gemieden

Der Narzisst spürt, dass die Familie und die Freunde des Partners sie skeptisch betrachten und nimmt die inzwischen ablehnende Haltung wahr.

Das ist der Punkt, an dem er das Spiel nochmals vertiefen kann.

Ab sofort sind die Verwandten und Freunde die Bösen. Jetzt muss der Partner ständig hören, dass der Narzisst von Umfeld des Partners abgelehnt und ausgegrenzt wird. 

Das Umfeld des Partners wird plötzlich als verlogen und bösartig dargestellt und der Narzisst verlangt von seinem Partner dieses zu meiden.

Der Partner gerät durch diesen ewigen Angriffe und Kämpfe in einen neuen inneren Konflikt. Einerseits würde er gerne mit seinen Eltern, Verwandten und Freunden in Kontakt bleiben, andererseits hält er die ewigen Angriffe, die Wut und den Zorn seines Partners nicht mehr aus.

Als Liebesbeweis stellt er sich dann auf die Seite des Narzissten. Er fängt an jeden Kontakt zu seiner Familie und Freunden zu vermeiden.

Es ist ein schleichender Prozess, der durch den Narzissten und seine abwertenden Darstellungen und Manipulationen  Stück für Stück vorangetrieben wird, bis er sein Ziel erreicht hat: die vollständige Isolation und Abhängigkeit des Partners.

Vierte Phase: Die Isolation und Abhängigkeit des Partners vom Narzissten

Plötzlich steht der Partner alleine da.

Freunde und Eltern ziehen sich zurück oder der Narzisst erzwingt den Kontaktabbruch.

Dieser Kontaktabbruch erfolgt auch manchmal zu Nachbarn oder Kollegen. 

 Der Narzisst hat jetzt Macht, Einfluss und die Kontrolle in der Beziehung. Er ist der alleinige Ansprechpartner und er kann den Partner alleine beeinflussen und manipulieren.

Ihm entgeht nichts mehr. Er bestimmt die Richtung.

Egal was, ob wichtige Arztbesuche, Schulprobleme mit den Kindern, Job, er hört immer nur noch die Meinung des Narzissten. Und genau diese wird durchgesetzt. Dazu ist dem Narzissten jedes Mittel recht.

Der Partner wird ohne anderen Kontakte völlig abhängig vom Narzissten und vereinsamt zunehmend. Aufgrund der verstärkten Einflussnahme, der gezielten Manipulationen und Abwertungen kommt es auch noch zum Verlust seines Selbstvertrauens und Lebensfreude. 

Natürlich pflegt der Narzisst noch Kontakt zu den Menschen, die  ihm nützen, gegebenenfalls auch gegen den Partner.

Besonders schwierig wird es, wenn der Partner auch noch finanzielle vom Narzissten abhängig ist.

Der Weg aus der Isolation

Fühlst du dich isoliert oder ausgeliefert?

Hast du auch den Kontakt zu deinen früheren Freunden und deiner Familie eingestellt?

Hast du auch immer wieder Probleme mit deinem narzisstischen Partner?Es ist egal, ob sie sich wieder bei alten Freunden melden oder bei der Familie. 

Oft genügt schon eine Mail oder eine Geburtstags- oder Weihnachtskarte, dass wieder ein erster Kontakt entsteht.

Kontakte zum Austausch sind unendlich wichtig in oder nach einer Partnerschaft mit Narzissten. Betroffene sind in solchen Beziehungen einer regelrechten Gehirnwäsche unterzogen. Austausch ist wichtig um sich wieder selbst zu finden und mit den erlebten traumatischen Situationen klar zu kommen.

Auch eigenen sich Selbsthilfegruppen um in Kontakt mit Gleichgesinnten zu kommen. Jeder Schritt hilft!

Wenn Du Fragen hast, dann melde dich bei mir zu einem kostenlosen Info- und Kennenlerngespräch. Gemeinsam können wir einen idealen Weg für dich finden.

Narzissten-Test

Dieser Test ist kein wissenschaftlicher Test, sondern ein Praxisstest mit Aussagen und Erfahrungen aus dem Leben von Klienten und Betroffenen.

Er gibt dir nur eine erste Einschätzung, ob eventuell eine narzisstische Störung vorliegen kann.

Bitte bedenke, dass Narzissmus viele Gesichter und ein großes Spektrum hat. Es reicht  von 

 gesundem Narzissmus bis hin zur schweren narzisstischen Störung.

Dieser Test ersetzt keine medizinische oder psychotherapeutische Diagnose und soll dir nur als Richtschnur dienen, um deine Situation besser einschätzen und verstehen zu können.

Eine wirkliche Diagnose kann nur  ein erfahrener Therapeut oder Coach stellen.

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann schreib Dich in meine Email- Liste ein. Ich gebe Dir dann Bescheid, wenn ein neuer Artikel erscheint!

(Deine Daten sind bei mir sicher. Versprochen!
Ich gebe sie nicht an Dritte weiter und schicke auch keine ungewollte Werbung.
Datenschutz ist Ehrensache für mich.)

* indicates required

Posted on 9. Oktober 2019 by prenzeline. Schlagwörter: , , , ,